Das 32. Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd (15. Juli bis 9. August) kann leider nicht in der geplanten Form stattfinden. Diese Entscheidung haben die Stadtverwaltung und die Festivalleitung in Absprache mit dem Gemeinderat getroffen. Sie beruht auf dem Beschluss der Bund-Länder-Konferenz vom 15. April 2020.

Der Kartenvorverkauf ab Freitag, 24. April, findet damit nicht statt. „Schweren Herzens können wir die für diesen Sommer angekündigten Live-Erlebnisse nicht wie geplant realisieren, daher wird das Programm 2020 nach Möglichkeit in den nächsten Jahren nachgeholt. Die Gesundheit aller hat höchste Priorität“, betont Oberbürgermeister Richard Arnold. Zusammen mit Intendant Klaus Stemmler sieht er die aktuelle Situation aber auch als Chance: „In dieser besonderen Zeit, die uns persönlich und als Gesellschaft bewegt, wird das Festival zum Thema ‚Ich & Wir‘ im Juli und August dennoch präsent sein. Mit ausgewählten Sonderaktionen, darunter eine Stadtglockenmusik und musikalische Überraschungen, möchten wir in Schwäbisch Gmünd hoffnungsvolle Zeichen setzen. Im kreativen Austausch mit dem Festival-Direktorium, Festival-Freundeskreis und den Gmünder Kirchen haben wir schon Ideen gesammelt.“ Nähere Informationen folgen in Kürze.

Ein großer Dank geht an alle Künstlerinnen und Künstler, Ensembles, an die Kirchen, das interessierte Publikum, an die Kolleginnen und Kollegen im Kulturbüro und i-Punkt Schwäbisch Gmünd, an Kooperationspartner, Förderer und Sponsoren sowie den Festival-Freundeskreis. „Ein Festival lebt von der direkten Begegnung“, so Klaus Stemmler. „Wir freuen uns schon heute gemeinsam auf den Festival-Sommer 2021 zum Thema „Gott und die Welt“ (16. Juli bis 8. August).

Veranstaltungskalender

"Wir" - Labor im Chor"Wir" - Labor im Chor

Vernissage
ZUM BILD