Abteilung VIII: Weiler i.d.B.

Die Abteilung IIX der Feuerwehr Schwäbisch Gmünd ist zuständig für die Sicherheit der Einwohner im Stadtteil Weiler in den Bergen mit dem Teilort Herdtlinsweiler und den Gehöften Ölmühle, Steinbacher Höfe, Giengerhof, Krieghof, Bilsenhof, unterer und oberer Haldenhof. Dazu steht den 36 aktiven Feuerwehrfrauen und -männern ein MLF und ein GW-T zur Unterstützung zur Verfügung.

Die Altersabteilung trifft sich jeden ersten Donnerstag im Monat im Feuerwehrhaus zum gemütlichen Beisammensein und Karten spielen.

Die Abteilung Weiler beteiligt sich aktiv am Dorfleben durch Aufstellen des Maibaums, den Feuerwehrhock und einen Stand beim Weihnachtsmarkt.

Geführt wird die Abteilung derzeit von Abteilungskommandant Ingo Hillenbrand und dem stellvertretenden Abteilungskommandant Arthur Grupp.

Etwas geschichtliches aus der Chronik:

  • Erstmals erwähnt wurde die Feuerwehr im Jahre 1845
  • Gründung Feuerwehr Weiler durch Gemeinderatsprotokoll 28.Mai 1886
  • Umbildung der Pflichtfeuerwehr in eine Freiwilligen Feuerwehr am 9. Juni 1936 im Gasthaus Mondschein.
  • Bis zum Jahre 1971 war die Freiwillige Feuerwehr Weiler eine eigenständige Feuerwehr. Nach dem Eingemeindungsvertrag zur Stadt Schwäbisch Gmünd wurde die Feuerwehr eine Abteilungswehr der Stadt.


Fahrzeuge und Geräte:

  • 1874 Handspritze und Schiebeleiter
  • 1893 Anschaffung einer 4 - Rad Saug - und Druckspritze Magirus
  • 1933 vier Löschkarren
  • 1948 ETS 8 Anhänger
  • 1965 LF8-TS ( Löschgruppenfahrzeug mit eingeschobener Tragkraftspritze ) auf Opel Blitz
  • 1984 LF8/8 ( Löschgruppenfahrzeug mit eingeschobener Tragkraftspritze ) auf MB 608 D
  • 1991 elektrische Tauchpumpe und Naßsauger
  • 1984 Einweihung Feuerwehrgerätehaus Weiler, Pfarrer - Haug – Straße 12
  • 2012 GW-T (Mazda BT 50)
  • 2013 MLF auf MB Vario 818D (Staffellöschfahrzeug mit 1000l Wasser)

 

ZUM BILD